16. Juni – 30. Juli 2017
Die Blaue Maus
Jungunternehmer Martin Werner hat es wirklich nicht leicht: während seine Frau Brigitte und seine Schwiegereltern eine Reise unternehmen, soll er sich um die Mitgliedschaft bei dem exklusiven Herrenclub „Die Artusritter“ bemühen. Schließlich ist sein Schwiegervater, Leo Bamberger, dort ein wichtiges Mitglied.1

Doch Martin zieht in der familienfreien Zeit lieber mit seinem Freund Gustl bis in die frühen Morgenstunden durch die Kneipen. Als ein Telegramm die vorzeitige Rückkehr ankündigt, ist Martin in großer Not. Eine Vorladung der Polizei wegen unsittlichen Verhaltens und Ruhestörung in der vergangenen Nacht und der unangemeldete Besuch des Portiers des zwielichtigen Nachtclubs „Die Blaue Maus“ verkomplizieren alles noch mehr.

Vor seiner Frau und vor allem vor seiner Schwiegermutter muss er sich immer neue Ausreden einfallen lassen. In turbulent-komischen Szenen verheddert sich der falsche Artusritter in den Fallstricken seines Doppellebens. Aber auch bei seinem Schwiegervater ist nicht alles so, wie es den Anschein hat. Als eine angebliche Tochter Bambergers auftaucht, die sich als Mann entpuppt, beginnt ein urkomisches Durcheinander.

Ein humorvoll, heiteres Sittenbild aus den Goldenen Zwanziger Jahren, in denen man es mit der bürgerlichen Moral nicht mehr so ganz genau nahm.

Drei Akte nach einem Schwank von Carl Laufs und Curt Kraatz von Hugo Wiener.

Der Autor Carl Laufs gehört seit fast 100 Jahren zu den erfolgreichsten Komödienschriftstellern des deutschen Theaters. Zu schreiben begann er für seinen Mainzer Karnevalsverein. „Die Blaue Maus“ verdankt dem erfolgreichen Kabarettisten Hugo Wiener Wortwitz und kabarettistische Zuspitzung der Handlung.



Fotos zu „Die Blaue Maus“

Leitmotiv 2017 :: Kreation: Stefan ReisFotoshooting 2017 :: Bildquelle: Katharina FlubacherGusti 2017 :: Bildquelle: Katharina FlubacherRegieteam 2017 :: Bildquelle: Katharina FlubacherDie Blaue MausDie Blaue MausDie Blaue MausDie Blaue MausDie Blaue MausDie Blaue Maus



Videos zu „Die Blaue Maus“

Jennymaus on TourL-TV zu Besuch beim Pressetalk

Karten kaufen

Klicken Sie auf die Aufführungen um Ihre Karten gleich online zu kaufen.


Vorverkauf

Ab 2. März 2017 erhalten Sie bei den Verkaufsstellen und online Eintrittskarten.

Eintrittspreise
Block A: € 10,- (Seitenblock, nicht überdacht)
Block B/C: € 13,- (Mittelblock, überdacht)
Block D: € 11,- (Seitenblock, überdacht)

Nachmittagsvorstellungen (16:00 Uhr) zum Einheitspreis von € 10,- auf allen Plätzen (keine weiteren Ermäßigungen).

Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (jeweils mit Ausweis) erhalten € 1,- Ermäßigung pro Karte. Gruppen ab 20 Personen erhalten
€ 0,50 Ermäßigung pro Karte.


Bitte beachten Sie, dass über die Onlinebestellung keine Ermäßigung möglich ist. Bitte kommen Sie mit Ihrem Web Ticket und einem gültigen Ausweis an die Abendkasse. Dort erhalten Sie dann eine Ermäßigung erstattet.

Vor den Nachmittagsvorstellungen hat jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr das Café ChorTILIA geöffnet.

Büro Freilichtspiele Neuenstadt
Fon 07139/7187 Fax 453636
(Karten und Reservierungen)

Reisebüro Böhm Heilbronn
Fon 07131/624017
(nur Verkauf, keine Reservierung)

Stefans Kaufhaus Neuenstadt
Fon 07139/9314733
(nur Verkauf, keine Reservierung)
ACHTUNG! BIS 5.3.2017 GESCHLOSSEN

Online - www.freilichtspiele-neuenstadt.de

Darsteller

Personen Darsteller
Leo Bamberger Benjamin Ehnle
Karoline Bamberger (seine Frau) Antje Leverenz-Bätz
Josefine (beider jüngere Tochter) Jessica Colquhoun
Brigitte (ältere Tochter) Corina Deininger
Martin Werner (ihr Mann) Lars Tönnies
Anni (Bambergers Nichte) Sarina Knobel
Gustl Laufer (Martins Freund) Stefan Reis
Ernst Auer (Architekt) Jörg Schönbeck
Guido Naschitz Robin Hofheinz
Gerhard Holzer (Ingenieur) Daniel Seibert
Alfred Schmiedl Peter Zeh
Frau Schmiedl Corinna Hellkuhl
Kathi (Küchenhilfe) Tanja Krieger
Ein Polizist Klaus Hütter
Ein Laufbursche Laurin Härterich

Mitwirkende

Aufgabe Person
Regie Cosima Greeven und Christian Marten-Molnár
Regieassistenz Mia Seemüller
Bühnenbild Brigitte Klein-Wallner
Kostüme Katharina Flubacher
Maske Jörg Schönbeck
Requisite Stefan Reis
Technik Nick Sonnenberg
Bühnenbau Ralf Knobel

Weitere Informationen

Schwank von Carl Laufs und Curt Kraatz von Hugo Wiener
Regie: Christian Marten-Molnár und Cosima Greeven

Vorstellungen: 24
Besucheranzahl: 20.139

Freitag, Samstag und Sonntag 20.30 Uhr
Sonntag, 18. und 25. Juni nur 16.00 Uhr


Aufführungsrechte

Vertriebsstelle und Verlag Deutscher Bühnenschriftsteller und Bühnenkomponisten GmbH, 22844 Norderstedt


1 Kommentar

Bisher wurde hierzu 1 Kommentar geschrieben.

001 · Apostolos Simeonakis aus Heilbronn, Sonntag, 30. Juli 2017 um 10:36:38 Uhr

Die Blaue Maus war für mich eine Premiere: das erste Mal seit der 50. Spielzeit, habe ich ein Stück nicht am Premierenabend erlebt, sondern am letzten Aufführungswochenende. Vor Beginn der Aufführung war ich gespannt: werden die Darsteller nach über 20 Vorstellungen ein "müdes Spiel" vorstellen? Wird man ihnen die Anstrengungen der letzten Wochen anmerken? Bei den Premieren der letzten Jahre war stets der Elan jedes Einzelnen zu spüren, der Beginn der Spielzeit, die Kür, auf die man sich lange Monate vorbereitet hat.
Die vorletzte Vorstellung der 60. Spielzeit war temporeich, auf den Punkt pointiert und bis ins Detail geplant, geübt und gespielt. Die tollen Dialoge der erstklassigen Besetzung haben die knapp 90 Minuten schneller vergehen lassen, als jeden Kinobesuch.
Die Blaue Maus zählt zu meinen persönlichen top-Drei - danke für den schönen Abend!

Ihr Kommentar bitte

808 captcha


Datenschutz:

Selbstverständlich werden alle Angaben nur zweckgebunden und unter strikter Einhaltung allgemein geltender Bestimmungen zum Datenschutz verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.