Donnerstag, 06. Oktober 2016
„Endstation“ – ein Theaterstück nimmt Gestalt an
Beim jüngst vergangenen Probenwochenende nahm das neue Theaterstück der Jungen Kammerbühne der Freilichtspiele Neuenstadt mehr und mehr Gestalt an. Nachdem sie im letzten Jahr „Die Welle“ präsentierten, zeigt in diesem Jahr das Theaterstück „Endstation“ wie es durch Mobbingattacken, Ignoranz und pure Verzweiflung zum Äußersten - einem Amoklauf - kommt.0

Das Stück zeigt, wie wichtig es ist neben den Bedürfnisse, auch die Wünsche und Sorgen seiner Mitmenschen wahrzunehmen. „Endstation“ könnte gerade jetzt nicht aktueller sein, täglich könnte es jeden von uns treffen, doch niemand fühlt sich verantwortlich, die Augen werden verschlossen.

Was anfangs nur ein Textbuch in den Händen der jugendlichen Schauspieler war, wurde unter der Leitung von Vereinsmitglied und Spielleiter Lars Tönnies zu einem mitreißenden und aufrüttelnden Theaterstück, wie es Neuenstadt noch nicht gesehen hat. Die Inszenierung ist den Jugendlichen ans Herz gewachsen. Um dieser nun ihren Feinschliff zu verleihen, verbrachten sie, wie jedes Jahr, ein Wochenende auf dem DRK-Jugendzeltplatz in Wüstenrot. Die jungen Talente verbesserten dort nicht nur ihre Inszenierung, sondern arbeiteten auch an ihrer Textsicherheit, der Artikulation und anderen Schwierigkeiten. Besonders schwer fiel es den Jugendlichen, das Panikgefühl, welches ihre Rollen empfinden, darzustellen.

Die vielen zusätzlichen Probenstunden zahlten sich aus: die Jugendlichen haben große Fortschritte gemacht und starten voller Vorfreude in die letzten Wochen vor der Premiere. Bei all der Anstrengung kam der Spaß dennoch nicht zu kurz, denn die Jugendlichen ließen die Abende nach den Proben in spaßiger Gesellschaft ihrer Schauspielkollegen ausklingen.

Mit „Endstation“ wuchs auch das Gruppengefühl der Jugendlichen. Unter Gleichgesinnten fühlen sie sich wohl. Hier ist keine Spur von der in „Endstation“ thematisierten Problematik, denn die Jugendlichen sind auch außerhalb der Freilichtspiele Freunde. „Wer einmal dabei ist, möchte hier gar nicht mehr weg“, das bekommen auch die Neuzugänge in der Junge Kammerbühne zu spüren. Innerhalb kürzester Zeit wurden auch sie Teil der Freilichtbühnen-Vereinsfamilie.

Die Premiere von „Endstation“ feiert die Junge Kammerbühne am 19. November diesen Jahres. Karten sind Onlineverkauf unter www.freilichtspiele-neuenstadt.de oder an der Abendkasse erhältlich.

Du hast Spaß daran, in andere Rollen zu schlüpfen und möchtest bei der nächsten Inszenierung dabei sein? Du bist zwischen 14 und 20 Jahren? Du möchtest auch einmal Bühnenluft schnuppern? Dann besuche uns bei einer Probe, die jugendlichen Schauspieler treffen sich jeden Montag zwischen 19 und 21 Uhr. Oder melde Dich einfach bei unserer Kinder- und Jugendsprecherin Mia Seemüller unter 0152 57256844.



Fotos zu „„Endstation“ – ein Theaterstück nimmt Gestalt an“

EndstationEndstationEndstation


Bisher keine Kommentare

Bisher wurden hierzu keine Kommentare geschrieben.
Ihrer könnte der Erste sein …

Ihr Kommentar bitte


Datenschutz:

Bitte nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Mit Absenden des Formulars willigen Sie in die dort beschriebene Datenverarbeitung ein.