Donnerstag, 22. Oktober 2015
Freilichtspiele zu Besuch in Ötigheim.
Die Volksschauspiele Ötigheim luden dieses Jahr zur Arbeits- und Jahrestagung des Verbands Deutscher Freilichtbühnen (VDF)- Region Süd ein.0

Im zumeist goldenen Oktober findet alljährlich in einer Mitgliedsbühne des Verbands Deutscher Freilichtbühnen e.V. (VDF) die Arbeits- und Jahrestagung statt. 90 nichtprofessionelle Freilichtbühnen sind Mitglied im VDF. Unter diesen auch die Freilichtspiele Neuenstadt.Mit 9 Vereinsmitgliedern reisten die Freilichtspiele Neuenstadt am vergangenen Wochenende zur 41. Arbeits- und Jahrestagung des VDF Süd zu den Volksschauspielen Ötigheim. Unter diesen auch Ehrenvorstand Ludwig Hofmann, Ehrenvorstand Jürgen Krämer, Vorstandssprecher Andreas Großkopf und weitere aktive Mitglieder des Vereins.
Der VDF Region Nord und der VDF Region Süd bilden zusammen den gesamtdeutschen VDF e. V., der wiederum Mitglied in dem Dachverband "Bund Deutscher Amateurtheater BDAT e. V." ist. Zweck des Verbandes ist die Förderung des Freilichtspiels.

Während die Vereinsvorstände und Funktionsträger Vorträge über Themen wie die Versicherung der Verwaltungsberufsgenossenschaft und rechtliche und praktische Aspekte bei der Durchführung von Aufführungen erhielten, gab es für die anderen Teilnehmer drei Workshopangebote. Choreografie und Tanz für die Bühne (Musical), Professionelle Sprechtechnik und Bühnenbau. Von Freitagabend bis Sonntagmittag wurde in den Workshops getanzt, geatmet und gehämmert.
Die Verpflegung fand außer dem Frühstück immer im Vereinsheim der Volksschauspiele statt. So konnte man sich auch Workshop- und tagungsübergreifend austauschen und neue und alte Kontakte pflegen. Samstagnachmittag wurde für die Teilnehmer eine Bühnenführung angeboten, bei der viele Neugierige dabei waren, die doch auch mal die größte Freilichtbühne Deutschlands erkunden wollten. Diese wurden nicht enttäuscht und durften die beeindruckende Größe der Bühne und des Areals besichtigen.
Beim gemeinsamen Abendessen am Samstagabend – sehr lecker – konnte sich dann jeder entspannen. Bei gemütlicher Runde und guter Laune zeigten einige Mitglieder der Volksschauspiele, sehr zur Freude des amüsierten Publikums, einige Ausschnitte aus ihrem künftigen Winterprogramm ‚Das Beste von Loriot‘. Viele ließen den Abend erst spät ausklingen und genossen auch noch die musikalische Untermalung des Abends durch Gitarrenklänge und den Gesang des Gastgebervereins oder begaben sich in den Discokeller.

Während die Teilnehmer der Workshops die letzte Einheit in ihren Gruppen verbrachten, tagten am Sonntagvormittag dann die Vereinsvorstände und Funktionsträger. Hierbei gab es gleich für zwei Mitglieder der Freilichtspiele Neuenstadt eine große Überraschung. Ludwig Hofmann und Jürgen Krämer wurden beide mit der Diamantenen Ehrennadel für die Verdienste um das Amateurtheater und aufgrund ihrer herausragenden Leistungen in den Freilichtspielen Neuenstadt ausgezeichnet. Die Diamantene Ehrennadel ist die höchste Auszeichnung des Verbandes und beide Ehrenvorstände der Freilichtspiele Neuenstadt waren sichtlich gerührt und dankbar für diese Ehre. Herzlichen Glückwunsch!
Das erfolgreiche Wochenende wurde am Sonntagmittag beendet, nachdem die Teilnehmer die Ergebnisse der Tanzgruppe bewundern durften, die eine Choreografie zum Musical ‚Chorus Line‘ zum Besten gaben und mit vollem Elan ihre Hüte und ihre Hüften schwangen.

Die Neuenstadter Truppe bedankt sich bei den Volksschauspielen Ötigheim für ein erfolgreiches, lernreiches und spaßiges Wochenende, bei dem vor allem auch viele Bekanntschaften wieder genährt wurden und neue Kontakte mit Gleichgesinnten geknüpft wurden.



Fotos zu „Freilichtspiele zu Besuch in Ötigheim.“

Ehrung Jürgen KrämerEhrung Ludwig Hofmann


Bisher keine Kommentare

Bisher wurden hierzu keine Kommentare geschrieben.
Ihrer könnte der Erste sein …

Ihr Kommentar bitte


Datenschutz:

Bitte nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Mit Absenden des Formulars willigen Sie in die dort beschriebene Datenverarbeitung ein.