Sonntag, 14. Juni 2015
Gefeierte Premiere
Das Premierenpublikum honorierte das Sommerstück mit minutenlangen Standing Ovations - Zusatzvorstellung wegen großer Nachfrage0

Die Eröffnung der 58. Spielsaison erfolgte traditionell durch Neuenstadts Bürgermeister Norbert Heuser, welcher zunächst die zahlreich anwesenden Prominenten begrüßte. Unter Ihnen auch Reinhold Gall, Innenminister des Landes Baden-Württemberg, Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU und Mitglied der Bundestagsfraktion, sowie Josip Juratovic, Mitglied des Deutschen Bundestags für die SPD-Fraktion. Daneben waren auch viele aktive und ehemalige Bürgermeister von Neuenstadts Nachbargemeinden, sowie zahlreiche Behördenmitarbeiter anwesend. Heuser eröffnete die Saison mit Blick auf eine der zur Bühnendekoration gehörenden Aral-Zapfsäulen mit den Worten: "Hier können Sie nun mit mir auftanken. Aber nicht Super-Benzin, sondern Freude".

Neuenstadter Wetter
Die konnte das Publikum zur Genüge tanken bei den live gesungenen Liedern, den Tanzchoreografien und dem Retro-Ambiente der sechziger Jahre, in dem das Stück stilecht aufgeführt wurde. Und trotz landesweiter Unwetterwarnung vor schweren Gewittern ging die Vorstellung ohne einen Tropfen Regen über die Bühne. Dies war sicher auch einer Besonderheit des Neuenstadter Wetters zu verdanken. Denn durch die besondere geografische Lage der Stadt ziehen die meisten Unwetter um das Gebiet herum. So berichtete Doris Krämer aus ihrer langen Erfahrung im Vorverkausfbüro, dass sie oft Anrufe besorgter Zuschauer von außerhalb erhielt, die sich erkundigten, ob bei dem Regen überhaupt gespielt würde. "Bei uns regnet es nicht. Es ist trocken und gelegentlich sogar sonnig", konnte sie dann oft zur Antwort geben.

Zusätzliche Vorstellung
Nach dem Stück, welches das Publikum mit minutenlangen begeisterten stehenden Ovationen, Bravo- und Zugaberufen honoriert hatte, betrat Vorstandssprecher Andreas Großkopf die Bühne und verkündete, dass die Nachfrage nach dem Sommerstück so groß ist, dass bereits mehr als 18.500 Karten schon vor der Premiere verkauft waren. Ein Novum in der Geschichte der Freilichtspiele. Das verfügbare Kontingent dürfte somit bald vergriffen sein. Aus diesem Grund hat sich die Vorstandschaft in Absprache mit allen Aktiven dazu entschlossen, einen Zusatztermin am Mittwoch, dem 8. Juli um 20:30 Uhr anzubieten. Karten für diesen Termin stehen ab sofort hier zur Verfügung.

Premierenfeier
Anschließend lud Großkopf alle Anwesenden zur traditionellen Premierenfeier in die Stadthalle ein, wo der TSV Neuenstadt die Gäste - unter die sich auch viele Prominente gesellt hatten - mit Speisen und Getränken bewirtete. Wie in jedem Jahr bestand hierbei die Möglichkeit, sich hautnah in direktem Kontakt mit den Mitwirkenden über die Aufführung auszutauschen. Bernhard Lassotta, Mitglied der CDU-Landtagsfraktion betonte, drückte es so aus: "Das war eine ganz tolle Gemeinschaftsleistung!", was er durch Statements auf seiner Facebook-Seite untermauerte.
Darin waren sich dann auch alle einig: Wieder haben die Neuenstadter Ehrenamtlichen mit der diesjährigen Produktion eine hochprofessionelle Leistung abgeliefert.

(Text: Peter Zeh, Fotos: Sandra Zeh)



Fotos zu „Gefeierte Premiere“

Die drei Ex-Millionäre :: Kurt (v.l., Robin Hofheinz), Willi (Stefan Reis) und Hans (Paul Schmidt) auf dem Weg zur TankstelleDa ist die Welt noch in Ordnung :: v.l.: Hans (Paul Schmidt), Willi (Stefan Reis) und Kurt (Robin Hofheinz) kurz vor ihrer Begegnung mit dem GerichtsvollzieherKurt, Willi und Hans müssen als Tankwarte auch mit Radfahrern vorlieb nehmen :: v.l.: Robin Hofheinz, Peter Zeh, Stefan Reis, Paul SchmidtLilien alias Jessica Colquhoun :: Kurz vor dem Auftritt in "ihrem" NSU-SpiderDoris Krämer :: Jahrelang im Vorverkauf ist sie heute beim Einlass und den Programmheften im EinsatzDie Stadthalle war bei der Premierenfeier voll besetzt


Bisher keine Kommentare

Bisher wurden hierzu keine Kommentare geschrieben.
Ihrer könnte der Erste sein …

Ihr Kommentar bitte


Datenschutz:

Bitte nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Mit Absenden des Formulars willigen Sie in die dort beschriebene Datenverarbeitung ein.