06. Juni – 20. Juli 2014
Weekend im Paradies
Regierungsrat Dittchen ist pflicht­bewusst, aufrichtig und treu, hat jedoch bei Beförderungen regel­mäßig das Nachsehen. Das frei­zügige Treiben im Wochenend­hotel Paradies kommt da wie gerufen: Voller Elan macht er sich auf, Sitte und Moral zu verteidigen und die Karriereleiter emporzuklet­tern, ahnt aber nicht, was ihn dort erwartet…5

In diesem pikanten Schwank über Scheinheiligkeit, Korruption und Karrieresucht im Beamtenmilieu des Berlins der dreißiger Jahre erlebt der brave Regierungs­beamte Dittchen wieder einmal eine herbe Enttäuschung: Zum wiederholten Male wurde ein anderer an seiner Stelle zum Oberregierungsrat befördert.

Seinen Frust ertränkt der überhaupt nicht trinkfeste Beamte in reichlich Alkohol - und kann sich am nächsten Morgen prompt an nichts mehr erinnern. Pikanterweise bringt eine fremde Frau Dittchens Wohnungsschlüssel in dessen Büro vorbei. Gerade noch kann der treu verheiratete Beamte die Situation retten, als sich unverhofft eine Möglichkeit zum Karrieresprung anbietet:

Im Hotel Paradies treffen sich jedes Week-End Menschen aller Gesellschaftsschichten zum gegenseitigen Stelldichein - jedoch nicht mit dem eigenen Ehepartner. Das ist nicht nur der Villenbesitzerin Badrian, sondern auch der genauso resoluten, wie unbeliebten Abgeordneten Haubenschild ein Dorn im Auge.

Dittchen sieht seine Chance gekommen, durch eine entsprechende Untersuchung dem Treiben in dem Etablissement ein Ende zu setzen und dadurch seiner Beförderung ein Stück näher zu kommen. Doch er ahnt nicht, welch kompromittierenden Ereignisse im Hotel Paradies auf ihn warten...

(Text: Peter Zeh, Fotos: Rudi Trinkaus/Peter Zeh)



Fotos zu „Weekend im Paradies“

Weekend im ParadiesRegierungsrat Dittchen (Benjamin Ehnle) wird bei Beförderungen von seinem Chef Breitenbach (Peter Zeh) stets übergangenHotelbesitzer Brose (Cornel Gerstle, Mitte) betreibt das "Paradies" :: mit Steve Knobel und Lisa LeßlauerDittchen kann sich nicht mehr an jede Kleinigkeit seiner nächtlichen Begegnung mit Tutti erinnern :: Jessica Colquhoun und Benjamin EhnleDie Abgeordnete Haubenschild ist bei den Ministeriumsbeamten nicht sehr beliebt :: Antje Leverenz-Bätz und Benjamin EhnleDer zwielichtige Lehmann macht sich an alle Frauen ran :: Jessica Colquhoun und Karl-Heinz HoffmannRegierungsrat Dittchen (Benjamin Ehnle) bei der Arbeit


Aufführungen

Informationen zum Kartenverkauf finden sie unterhalb der Aufführungstermine.

  • Freitag, 06. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 07. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 08. Juni 2014, 16:00 Uhr
  • Mittwoch, 11. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Freitag, 13. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 14. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 15. Juni 2014, 16:00 Uhr
  • Mittwoch, 18. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Freitag, 20. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 21. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 22. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Freitag, 27. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 28. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 29. Juni 2014, 20:30 Uhr
  • Freitag, 04. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 05. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 06. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Freitag, 11. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 12. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 13. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Freitag, 18. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Samstag, 19. Juli 2014, 20:30 Uhr
  • Sonntag, 20. Juli 2014, 20:30 Uhr

Kartenverkauf

Kartenverkauf ab 1. März 2014
bei den bekannten Verkaufsstellen.

Eintrittspreise
Block A: € 8,- (Seitenblock, nicht überdacht)
Block B/C: € 12,- (Mittelblock, überdacht)
Block D: € 10,- (Seitenblock, überdacht)

Nachmittagsvorstellungen (08./15. Juni) zum Einheitspreis von € 8,- auf allen Plätzen.

Schüler, Studenten und Schwerbehinderte (jeweils mit Ausweis) erhalten € 1,- Ermäßigung pro Karte. Gruppen ab 20 Personen erhalten
€ 0,50 Ermäßigung pro Karte.

Bitte beachten Sie, dass über die Onlinebestellung keine Ermäßigung möglich ist. Bitte kommen sie mit ihrem Web Ticket und einem gültigen Ausweis an die Abendkasse. Dort erhalten sie dann ihre Ermäßigung erstattet.

Vor den Nachmittagsvorstellungen hat jeweils von 14:00 bis 16:00 Uhr das Café ChorTILIA geöffnet.

Darsteller

Personen Darsteller
Ministerialrat Breitenbach Peter Zeh
Oberregierungsrat von Giersdorf Lars Tönnies
Regierungsrat Dittchen Benjamin Ehnle
Regierungsassessor Winkler Benjamin Epple
Adele Haubenschild (Landtagsabgeordnete) Antje Leverenz-Bätz
Hedwig (Dittchens Frau) Corina Deininger
Tutti Jessica Colquhoun
Lehmann Karl-Heinz Hoffmann
Lore Dietrich (Stenotypistin) Anastasia Schmidt
Wuttke (Bürodiener) Karl-Heinz Schmidt
Seidel (Kriminalkommissar) Michael Krämer
Frau Badrian (Villenbesitzerin) Jennifer Haas
Brose (Besitzer des Hotels "Zum Paradies") Cornel Gerstle
Löffler (Portier, Broses Neffe) Sebastian Fink / Paul Schmidt
Herr Schmidt Steve Knobel
Fräulein Lilli Lisa Leßlauer
Fräulein Olli Franziska Kipik / Katja Speckmaier

Mitwirkende

Aufgabe Person
Regie Tanja Krauth
Bühnenbild Brigitte Klein-Wallner
Kostüme Antje Austel
Maske Silvia Birn
Requisite Stefan Reis
Technik Nick Sonnenberg
Regieassistenz Silvia Birn

Weitere Informationen

Schwank von Franz Arnold und Ernst Bach
Regie: Tanja Krauth
Bearbeitung: Eberhard Birn

Vorstellungen: 23
Besucheranzahl: 16.412

Freitag, Samstag und Sonntag 20.30 Uhr
Sonntag, 8. und 15. Juni nur 16.00 Uhr
Vor den Nachmittagsvorstellungen hat von
14.00-16.00 das Café ChorTILIA geöffnet


Aufführungsrechte

Felix Bloch Erben GmbH & Co.KG
10623 Berlin


Downloads zur Spielzeit


5 Kommentare

Bisher wurden hierzu 5 Kommentare geschrieben.

001 · Apostolos Simeonakis aus Heilbronn, Samstag, 07. Juni 2014 um 18:04:20 Uhr

Der Schauspieler macht die Rolle. Und dass Tanja Krauth erneut jede Rolle ideal mit den ehrenamtlichen Spielern besetzt hat, hat sie bei der Premiere bewiesen. Dickerchen, Verzeihung, Dittchen ist so glaubwürdig prüde wie von Giersdorf reißerisch überheblich. Tutti ist so augenzwinkernd sexy, wie Lehmann suchend nach einem Abenteuer. Und Frau Haubenschildt ist ein wahres Vergnügen - für Augen und Ohren. Danke für den Abend! Das Timing war in jeder Szene perfekt. Besser geht es nicht!

002 · Gisbert Hetzler aus Kochertürn, Samstag, 07. Juni 2014 um 20:33:59 Uhr

Grosses Kompliment an alle im Team für die tolle Inszenierung des diesjährigen Stückes "Weekend im Paradies". Wer das verpasst und im näheren Umfeld wohnt der ist wirklich selber Schuld. Ihr ward klasse - Respekt vor solch großer Darbietungsgabe !!!

003 · Scholl Gabi aus Bad Friedrichshall, Freitag, 27. Juni 2014 um 15:57:00 Uhr

Nachdem wir am 22.06. mit Freunden die Vorstellung besucht haben, können wir diesen tollen Abend nicht einfach abhaken,ohne uns bei der ganzen Freilichtbühnen-Familie zu bedanken. Eine Sternstunde der Unterhaltung. Alles exakt gespielt und auf den Punkt gebracht, die Schauspieler richtig in Szene gesetzt, ich darf nur zwei erwähnen den Wuttke, in Butler James Manier, und Frau Haubenschildt,gespielt von einer excellenten Laienschauspielerin. Aber natürlich auch allen Anderen ein großes Kompliment! Vor und hinter der Bühne. Vielen Dank
Ihre Gabi Scholl

004 · Angela Heilig aus Bad Wimpfen, Montag, 07. Juli 2014 um 13:11:41 Uhr

Wir waren am 5.7.2014 in der Vorstellung. Super, super toll !!! Wir kamen aus dem Lachen gar nicht mehr raus, so super glaubwürdig gespielt. Timing, Gestik grandios!! Laienschauspieler? Ich hab den höchsten Respekt vor dieser Leistung !!! Wer nicht reingeht, der hat wirklich was verpasst. Vielen Dank für diesen superschönen Abend.

005 · DRK Neuenstadt / Norman Schneider aus Neuenstadt a.K., Montag, 21. Juli 2014 um 10:26:05 Uhr

Es war eine sehr schöne Spielzeit!! Super Leistung!!!
Ich bedanke mich im Namen des Deutsche Rote Kreuz Ortsverein Neuenstadt für die gute Zusammenarbeit!!!
Wir freuen uns schon auf 2015...

Ihr Kommentar bitte


Datenschutz:

Bitte nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Mit Absenden des Formulars willigen Sie in die dort beschriebene Datenverarbeitung ein.