08. Juni – 28. Juli 1968
Die Heiratslustigen
Eigentlich wollten sich die Beiden nur einen Jux machen. Doch am Ende wird mit ihnen selbst so mancher Jux getrieben.0

Zwei Gesellen (Siegfried Rank und Erich Irrgang) suchen das Abenteuer in der Stadt, verwickeln sich in ein Lügengespinst und stolpern von einer Peinlichkeit in die nächste.

Den Chef der beiden, den heiratslustigen Gemischtwarenhändler spielt Günther Schmidt. Die umworbenen Damen sind Elke Bordt, Helga Schnitzer und Susanne Payer.

Nach den dramatischen Volksstücken von Paul Wanner betritt man mit dieser Posse Neuland. Die Presse schreibt: „Der Sprung zum Lustspiel ist gelungen.“

„Beim Lustspiel soll das Publikum schmunzeln, auch herzhaft lachen, aber nie wiehern“ (Paul Wanner)


Weitere Informationen

Spiel nach Johann Nepomuk Nestroys Posse
„Einen Jux will er sich machen“
Bearbeitung: Dr. Hermann Schultze
Regie: Hans Stephan

Besucheranzahl: 8.000
Vorstellungen: 16

Samstag und Sonntag 20:00 Uhr
Zusätzlich Donnerstag 13. Juni 20:00 Uhr

Randnotizen
Der Reinerlös der Premiere geht an die „Aktion Sorgenkind“.
Hans Stephan, nebenberuflicher Regisseur aus Stuttgart, inszeniert nur in diesem Jahr.


Bisher keine Kommentare

Bisher wurden hierzu keine Kommentare geschrieben.
Ihrer könnte der Erste sein …

Ihr Kommentar bitte


Datenschutz:

Bitte nehmen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis. Mit Absenden des Formulars willigen Sie in die dort beschriebene Datenverarbeitung ein.